Glossar

B

Baumusterprüfung / Baumusterprüfbescheinigung
-
beidhändig

Handschuhe, die beidhändig sind, können an beiden Händen gleichermaßen getragen werden. Dies trifft vorwiegend auf Einmalhandschuhe zu.

Berufsdermatosen

Berufsdermatosen sind Erkrankungen der Haut, die auf berufliche Einflüsse oder Tätigkeiten zurückzuführen sin. In den meisten Fällen leiden die Betroffenen an einem irritativen allergischen Ekzem, dass durch direkten Kontakt zu schädlichen Stoffen entsteht. 

Die Grip&Proof-Schutzhandschuhe von Mapa Professionnel reduzieren durch ihre spezielle Nitrilbeschichtung das Risiko von Dermatosen beim Umgang mit Teilen, die mit Ölen, Fetten oder Schmierstoffen behandelt werden. 

Beschleuniger

Beschleuniger oder Akzeleratoren (z.B. Thiurame, Dithiocarbamate) sind chemische Stoffe, die im Herstellungsprozess von Schutzhandschuhen aus Elastomeren eingesetzt werden. Sie sorgen vor allem dafür, dass der Handschuh elastisch und widerstandsfähig ist.

Unverträglichkeiten gegen diese Stoffe können auftreten, sind aber selten. Mapa Professionnel weist den Einsatz von Beschleunigern in seinen technischen Datenblättern aus. 

Butyl

Butyl bietet eine hervorragende chemische Beständigkeit gegenüber Ketonen, Säuren, Estern und Aminderivaten. Es ist ein flexibles, synthetisches Material, das die Fingerfertigkeit des Anwenders erhält. Da Butyl ein sehr hochwertiges Material ist, fällt es in die Kategorie der Spezialpolymere. Diese werden nur für Anwendungen eingesetzt, die einen besonders hohen Schutz gegen bestimmte Chemikalien erfordern.

Allerdings weist Butyl bei starken mechanischen Belastungen nur eine geringe Beständigkeit auf. Daher empfiehlt sich ein Handschuh mit höherer Wandstärke und Baumwollinnenstrick einzusetzen, um so die mechanische Beständigkeit und damit auch die Haltbarkeit zu erhöhen. Butyl eignet sich nicht bei längerem Kontakt mit aromatischen oder chlorierten Lösungsmitteln, da diese zu einer schnellen Degradation des Materials führen.

Zum Seitenanfang